nederlandsDeutschenglish


Bleiben BDSM is a variety of erotic practices involving dominance and submission, role-playing, restraint, and other interpersonal dynamics. A pearl necklace is a slang term referring to a sexual act in which a man ejaculates semen on or near the neck, chest, or breast of another person. Crying pornography that features participating actors crying. Participants usually derive pleasure from this, even though many of the practicesŚsuch as inflicting pain or humiliation or being restrainedŚwould be unpleasant under other circumstances. Pornography is often referred to as porn and a pornographic work as a porno. The term is a slang word that originated in the gay community and comes from the equestrian term bareback, which refers to the practice of riding a horse without a saddle. Sadomasochism does not imply enjoyment through causing or receiving pain in other situations . Although pornography has usually focused on heterosexuality, due to the prevalence of the heterosexual orientation, explicit gay material has a long history as well, which reaches back to Greek antiquity, if not to prehistory. There is no singular or archetypical behavior; therefore, a wide range of thought patterns and behaviors exist, but all tends to be a harmless and efficacious release from some kind of pressure. This technique may include the use of a simulacrum, or artificial vagina. Heterosexual bareback sex, as opposed to sex with online viagra condoms, not only poses an increased risk of STIs, but for pregnancy as well. The scenario is a genre of erotica, which on the internet is sometimes abbreviated to CMNF, and may involve sexual and nonsexual erotic scenarios. Bara male homosexual hentai designed to appeal to men. There may be more than two participants; both group sex and gang banging can be included. This stop and go build-up, known as edging, can achieve even stronger orgasms. Comic books often featured characters being tied up and tying others up, particularly in damsel in distress plots. By Japanese law, the genitals of actors and actresses must be censored and up the mid-1990 so was the depiction of pubic hair. Sie informiert. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!


AGB - Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen

 

1. Allgemeines:

Soweit nicht ausdr├╝cklich Gegenteiliges vereinbart wird, gelten die vorliegenden Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen f├╝r s├Ąmtliche Rechtsgesch├Ąfte und Vertragsverh├Ąltnisse, die zwischen der Alpin-Skischule & Snowboardschule im Salzburger Land und deren Kunden als Vertragspartner abgeschlossen werden. Gegenstand der Salzburger Ski- & und Snowboardschulen ist der Betrieb von Schneesportschulen im Sinne von Ski- und Snowboardschulen. Davon umfasst sind daher die Dienstleistungen der Erteilung von Unterricht in den Fertigkeiten und Kenntnissen von Schneesportarten, insbesondere des Skilaufs und des Snowboardfahrens (beides jedoch ohne Garantie eines bestimmten Ausbildungserfolges) sowie des F├╝hrens und Begleitens von Schneesportarten, insbesondere betreffend Skilauf und Snowboardfahren.

2. Reservierung, Angebot, Auftragsbest├Ątigung, Vertragsabschluss, Online- Preisabfragen und Preise:

Die Angebote der Ski- & Snowboardschule Alpin-Skischule im Salzburger Land sind freibleibend.

F├╝r die Annahme der Reservierung und den Umfang der Leistung sind ausschlie├člich die schriftlichen Auftragsbest├Ątigungen der Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land ma├čgeblich. M├╝ndliche oder telefonische Nebenabreden gelten nur bei ausdr├╝cklicher schriftlicher Best├Ątigung durch die jeweilige Ski- & Snowboardschule im Salzburger Land.

Bei Buchungen vor Ort (Einzelskikurse und Gruppenskikurse) wird ein Vertragsverh├Ąltnis erst mit dem Erwerb bzw. der Aush├Ąndigung der notwendigen Kurskarte begr├╝ndet. Gleiches gilt f├╝r Buchungen unter Verwendung von Fernkommunikationsmittel, wobei die notwendige Kurskarte vor Beginn der Dienstleistungserbringung vom Kunden abgeholt wird. In allen F├Ąllen gilt, dass die Aush├Ąndigung der Kurskarte nur nach erfolgter vollst├Ąndiger Bezahlung der Kurskosten vor Kursbeginn erfolgt.

Alle von der  Alpin-Skischule in Kaprun angef├╝hrten Preise sind in EURO und, sofern nicht anders vereinbart, inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer zu verstehen. Angaben in Preislisten verstehen sich ohne Gew├Ąhr. F├╝r etwaige Druckfehler wird nicht gehaftet.

3. Zahlungsbedingungen:

Wurden keine anderen schriftlichen Vereinbarungen getroffen, so ist f├╝r Vertr├Ąge, die via Internet, Fax oder sonstigen Fernkommunikationsmittel zustande kommen und die Privatskikurse sowie Gruppenskikurse betreffen unmittelbar nach Erhalt der schriftlichen Auftragsbest├Ątigung eine Anzahlung in der H├Âhe von wenigstens 50% des Rechnungsbetrages zu leisten. Diese Anzahlung hat drei Werktage vor Beginn der Dienstleistungserbringung auf dem Konto der jeweiligen Ski- & Snowboardschule einzulangen. Der Restbetrag muss vor Beginn der Dienstleistungserbringung bezahlt werden.
Falls ausdr├╝cklich und im Einzelfall mit der jeweiligen Ski- & Snowboardschule im SalzburgerLand schriftlich vereinbart, kann der Gesamtbetrag der Kurskosten auch unmittelbar vor Beginn der Dienstleistung in bar direkt an den Skilehrer oder bei einer zur Entgegennahme des Kursbeitrags autorisierten Person der jeweiligen Ski- & Snowboardschule im SalzburgerLand bezahlt werden.

F├╝r am Erf├╝llungsort abzuschlie├čende Vertr├Ąge ist das Entgelt f├╝r die zu erbringende Dienstleistung vor Kursbeginn im Skischulb├╝ro der Skischule & Snowboardschule Alpin-Skischule in Kaprun  bar oder unter Verwendung verkehrs├╝blicher elektronischer Zahlungsmittel zu bezahlen.

Bei Zahlungsverzug ist die Alpin-Skischule im Salzburger Land berechtigt, vom Vertragspartner gesetzliche Verzugszinsen einzufordern.

4. Online-Angebote und Online-Buchungen:

Alle Leistungen der Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land, die aufgrund von Online-Anfragen und Online-Bestellungen unter Verwendung des Internets oder anderer Onlinedienste erfolgen, unterliegen diesen Gesch├Ąftsbedingungen.

4.1. Inhalt des Online-Angebots:

Die Ski- & Snowboardschule / der Ski- und Snowboardverleih (nachfolgend kurz ÔÇ×Autor" genannt) ├╝bernimmt keinerlei Gew├Ąhr f├╝r die Aktualit├Ąt, Korrektheit, Vollst├Ąndigkeit oder Qualit├Ąt der bereitgestellten Informationen. Haftungsanspr├╝che gegen den Autor, welche sich auf jegliche Art von Sch├Ąden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollst├Ąndiger Informationen verursacht wurden, sind grunds├Ątzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich schweres Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor beh├Ąlt sich ausdr├╝cklich vor, Teile der Internetseite oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ank├╝ndigung zu ver├Ąndern, zu erg├Ąnzen, zu l├Âschen oder die Ver├Âffentlichung zeitweise oder endg├╝ltig einzustellen.

4.2. Verweise, Links:

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (ÔÇ×Links"), die au├čerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, trifft den Autor grunds├Ątzlich keinerlei Haftung, es sei denn, er hat vor der jeweiligen Verlinkung von rechtswidrigen Inhalten der betreffenden Internetseiten nachweislich Kenntnis erlangt und es nach Kenntniserlangung grob schuldhaft unterlassen, die Nutzung durch Dritte im Falle von rechtswidrigen Inhalten zu verhindern oder zu untersagen, vorausgesetzt, dies w├Ąre ihm technisch m├Âglich und zumutbar gewesen.

Der Autor erkl├Ąrt hiermit ausdr├╝cklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine rechtswidrigen Inhalte auf den zu verlinkenden Internetseiten erkennbar und bekannt waren. Auf die aktuelle und zuk├╝nftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten oder verkn├╝pften Internetseiten hat der Autor keinerlei Einflussm├Âglichkeiten. Der Autor distanziert sich hiermit ausdr├╝cklich von allen Inhalten aller verlinkten oder verkn├╝pften Internetseiten, die nach der erfolgten Verlinkung oder Linksetzung ver├Ąndert wurden. Dies gilt f├╝r alle innerhalb des eigenen Internetangebots gesetzten Links und Verweise sowie f├╝r alle Fremdeintr├Ąge in vom Autor eingerichteten G├Ąsteb├╝chern, Diskussionsforen, Mailinglisten usw.

F├╝r rechtswidrige, fehlerhafte oder unvollst├Ąndige Inhalte und insbesondere f├╝r Sch├Ąden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Internetseite, auf welche verwiesen wurde, nicht jedoch derjenige, der ├╝ber Links lediglich auf die jeweilige Ver├Âffentlichung verweist.

4.3. Urheber- und Kennzeichenrecht:

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zur├╝ckzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebots genannten und gegebenenfalls durch Dritte gesch├╝tzten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschr├Ąnkt den Bestimmungen des jeweils g├╝ltigen Marken- und Kennzeichenrechts, den sonstigen einschl├Ągigen Rechtsnormen sowie den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigent├╝mer. Allein aufgrund der blo├čen Nennung darf nicht darauf geschlossen werden, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter gesch├╝tzt sind.

Das Copyright f├╝r ver├Âffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der jeweiligen Internetseiten. Eine Vervielf├Ąltigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdr├╝ckliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

5. Allgemeine Teilnahmebedingungen:

Der Vertragspartner hat die Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land ├╝ber seine F├Ąhigkeiten und Erfahrungen in den verschiedenen Schneesportarten, insbesondere im Skilauf und Snowboardfahren bei Kursbeginn wahrheitsgem├Ą├č und umfassend aufzukl├Ąren. Er hat selbstst├Ąndig f├╝r eine dem Stand der Schneesporttechnik, insbesondere der Ski- und Snowboardtechnik angemessene und den ├Ąu├čeren Bedingungen entsprechende Skiausr├╝stung Sorge zu tragen und daf├╝r aufzukommen. Ebenfalls hat er die Ski- & Snowboardschule im Salzburger Land ├╝ber seinen Gesundheitszustand und allf├Ąllige Leiden, welche die Aus├╝bung des Schneesportes beeintr├Ąchtigen oder bei Aus├╝bung dieses Sportes akut werden k├Ânnen, aufzukl├Ąren.

Vor Beginn des Unterrichts ist durch den Vertragspartner selbstst├Ąndig die entsprechende technische ├ťberpr├╝fung der Skiausr├╝stung, insbesondere der Ski- und Snowboardasur├╝stung und der Bindung durch einen Fachbetrieb zu veranlassen. F├╝r Sch├Ąden jeglicher Art, die dem Vertragspartner aus einer nicht fachm├Ąnnischen oder nur unzureichend durchgef├╝hrten ├ťberpr├╝fung, Einstellung oder Wartung seiner Skiausr├╝stung entstehen, haftet die jeweilige Ski- & Snowboardschule in keinem Fall. Jeder Vertragspartner ist f├╝r die technische Sicherheit und M├Ąngelfreiheit seiner Skiausr├╝stung selbst verantwortlich und hat f├╝r daraus entstehende Sch├Ąden selbst aufzukommen. Insbesondere kann die Ski- & Snowboardschule dem Vertragspartner die Teilnahme am Skikurs mit einer die Sicherheit gef├Ąhrdenden oder mangelhaften technischen Skiausr├╝stung solange untersagen, bis der Vertragspartner die Behebung des Mangels veranla├čt hat, ohne da├č dem Vertragspartner Anspr├╝che auf Minderung des Entgelts f├╝r vers├Ąumte Unterrichtseinheiten zukommen.

Die Gruppeneinteilung sowie Einstufung nach dem K├Ânnen des Vertragspartners bei den Kursen erfolgt durch die Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land. Sollte eine R├╝ckstufung eines Teilnehmers erforderlich sein, so hat der Vertragspartner diese Entscheidung zu befolgen. Andernfalls ist die jeweilige Ski- & Snowboardschule im Salzburger Land zur umgehenden Vertragsaufl├Âsung berechtigt, ohne dass der sich vertragswidrig verhaltende Vertragspartner zur R├╝ckforderung des geleisteten Entgelts berechtigt ist.

Anweisungen der Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land hat der Vertragspartner strikt und genau zu befolgen und einzuhalten. Die Missachtung von Anweisungen und Ermahnungen berechtigt die Ski- & Snowboardschulen im Salzburger  Land zur umgehenden Vertragsaufl├Âsung. Weiters berechtigt eine Beeintr├Ąchtigung des Vertragspartners durch Alkohol und/oder Drogen zur umgehenden Vertragsaufl├Âsung durch die Ski- & Snowboardschule. In all diesen F├Ąllen hat der Vertragspartner keinen Anspruch auf R├╝ckerstattung des geleisteten Entgelts.

Verkleinert sich bei Gruppenkursen die Anzahl der Gruppenmitglieder auf weniger als f├╝nf Personen, so behalten sich die Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land das Recht vor Gruppen zusammenzulegen oder die Unterrichtsstunden entsprechend zu reduzieren.

6. Haftungsbestimmungen:

Dem Vertragspartner der Alpin-Skischule Kaprun im Salzburger Land wird der Abschluss einer Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- und Auslandskrankenversicherung dringend empfohlen. Die Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land haften nach den gesetzlichen Bestimmungen ausschlie├člich f├╝r Sch├Ąden, welche mit der T├Ątigkeit der Skischulen & Snowboardschulen im Salzburger Land in Zusammenhang stehen und die vors├Ątzlich oder grob fahrl├Ąssig herbeigef├╝hrt wurden. Entsprechende Haftpflichtversicherungen seitens der Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land bestehen. Dar├╝ber hinaus haftet die jeweilige Ski- & Snowboardschule in keinem Fall, wenn sich der Vertragspartner unter Missachtung der Anweisungen, der FIS-Pistenregeln, sonstiger gesetzlicher Anordnungen oder Bestimmungen der vorliegenden Gesch├Ąftsbedingungen am K├Ârper verletzt, Sch├Ąden erleidet oder Sch├Ąden jeglicher Art verursacht.

7. Reklamationen:

Allf├Ąllige Reklamationen und Beschwerden sind vom Vertragspartner dem jeweiligen Skischulb├╝ro der Skischule & Snowboardschule im Salzburger Land unverz├╝glich vor Ort bekannt zu geben, um rasche Abhilfe zu erm├Âglichen und die Erbringung der Dienstleistung weiterhin zu erm├Âglichen. Nimmt der Vertragspartner sein Beschwerderecht nicht unverz├╝glich, jedenfalls nicht bis Ende der Dienstleistungserbringung wahr, so k├Ânnen auch etwaige Anspr├╝che auf Minderung des Entgelts nicht mehr ber├╝cksichtigt werden. Sonstige Anspr├╝che gegen die Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land sind jeweils sp├Ątestens vier Wochen nach Entstehen oder Kenntniserlangung des Anspruchsgrundes schriftlich geltend zu machen und zu begr├╝nden.

8. R├╝cktritt:

F├╝r Einzelkurse gilt, dass ein R├╝cktritt vom Vertrag bis sp├Ątestens 17:00 Uhr des Vortages ohne Anfall einer Stornogeb├╝hr m├Âglich ist. Erfolgt die Stornierung hingegen erst zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt, so ist die Ski- & Snowboardschule im Salzburger Land berechtigt, den vereinbarungsgem├Ą├čen Tarif im Ausma├č eines vollen Tagessatzes zu verlangen bzw. bei Buchung eines halben Tages oder stundenweise den jeweils hierf├╝r geltenden anteiligen Tages- bzw. Stundensatz zu verrechnen.

F├╝r Gruppenkurse ist eine R├╝ckerstattung bereits erbrachter Zahlungen nur bei Unfall oder Krankheit unter Vorlage eines ├Ąrztlichen Attests eines ortsans├Ąssigen Arztes m├Âglich. Der r├╝ckzuerstattende Betrag wird auf der Grundlage der tats├Ąchlich erbrachten Dienstleistungen f├╝r diesen Zeitraum neu berechnet. Der Gesamtbetrag wird dadurch verringert, es k├Ânnen sich dabei aber die Tagess├Ątze erh├Âhen. Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Kurstermin oder bei R├╝cktritt w├Ąhrend einer laufenden Dienstleistung erfolgt keine R├╝ckerstattung.

Bei witterungsbedingten Kursausf├Ąllen (H├Âhere Gewalt) wird das geleistete Entgelt seitens der Ski- & Snowboardschulen im Salzburger Land nicht zur├╝ckerstattet.

Im Kursbeitrag sind die Kosten der Ben├╝tzung der Liftanlagen nicht enthalten. S├Ąmtliche Kosten f├╝r die Ben├╝tzung aller Aufstiegshilfen tr├Ągt der Kursteilnehmer als Vertragspartner. F├╝r durch Ausf├Ąlle der Seilbahn- und Liftanlagen entfallene Unterrichtszeiten leistet die Skischule & Snowboardschule keinen Ersatz.

9. Sicherheit:

Die Kursteilnehmer werden ausdr├╝cklich darauf hingewiesen, dass Kinder und Jugendliche laut Salzburger Landessportgesetz 1988, LGBl Nr. 98/1987 bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres bei der Aus├╝bung des alpinen Schilaufs und des Snowboardsports zum bestimmungsgem├Ą├čen Gebrauch eines der ├ľNORM EN 1077:2007 entsprechenden Schi- oder Snowboardhelms verpflichtet sind. Dar├╝ber hinaus haben sich die Kursteilnehmer Kenntnis ├╝ber den Inhalt und die Anwendung der g├Ąngigen FIS-Pistenregeln zu verschaffen und diese einzuhalten.

10. Gerichtsstand, Erf├╝llungsort, Rechtswahl:

Erf├╝llungsort ist Kaprun der zentralen Niederlassung der Ski- & Snowboardschule / des Skiverleihs. F├╝r s├Ąmtliche Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertragsverh├Ąltnis ist das am Sitz der zentralen Niederlassung der Ski- & Snowboardschule / des Skiverleihs ├Ârtlich und sachlich in Betracht kommende Gericht zust├Ąndig. Es gilt ├Âsterreichisches Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch.

11. Rechtswirksamkeit:

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so ber├╝hrt dies nicht die Wirksamkeit der ├╝brigen Bestimmungen sowie des gesamten Rechtsgesch├Ąftes nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzten, die der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am n├Ąchstem kommt. ├änderungen dieser Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen bed├╝rfen der Schriftform.

Joomla Templates and Joomla Extensions by ZooTemplate.Com
18┬░ C
Kaprun
Regenschauer
Luftfeuchtigkeit: 88%
Fr
Gewitterschauer
14 - 30
Sa
Vereinzelt st├╝rmisch
11 - 25
So
Vereinzelt Regen
7 - 20
Mo
Vereinzelt Regen
5 - 22


 Alpin-Skischule.at  | Helmut Schneider | 5710 | Augasse 5 | Kaprun Tel. +43 650 3160223 | info@alpin-skischule.at  

Maresa Handl ÔÇó Augasse 5 ÔÇó 5710 Kaprun ÔÇó